50 Länder - 70 Dokumentationen - Vorträge

Seitenanfang
Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Vorträge > China

China

Filmvortrag:Faszinierendes China         

Eine Filmreise live kommentiert durch mehrere Provinzen Chinas

Peter Weinert stellt zunächst in einem Kurzvortrag die Besonderheiten Chinas vor. Er hat insgesamt fast ein Jahr seines Lebens beruflich und privat in diesem größten Land der Welt verbracht.

Die Reise beginnt im Südwesten des großen Landes, in der Provinz Yunnan.

Hier haben Bauern eine der außergewöhnlichsten Landschaften der Erde geformt. Seit über einem Jahrtausend trotzen die Hani, eine von 25 Minderheiten in Yunnan, den Bergen Land für ihre Reisterrassen ab, und versehen diese mit einem ausgeklügelten Bewässerungssystem. Sie selbst nennen ihr Werk „Leitern zum Himmel“, denn die Terrassen überwinden vom Tal bis zu den oberen Berghängen an manchen Stellen 1500 Meter und mehr. Eine Landschaft wie ein Gespinst. Erdterrassen steigen bergan zu einer riesigen Skulptur.

Sowohl im Sommer als auch im Winter hat Peter Weinert mit seinem Team bei den Hani gelebt. Während der Bewässerungsperiode sehen die Terrassenfelder im Sonnenlicht wie silberne Seen aus. Während der Erntezeit schillern sie in den unterschiedlichsten Farben.

Die Provinz Yunnan hat aber noch zahlreich andere Höhepunkte zu bieten. Peter Weinert besuchte unter anderem die Weltkulturerbestädte Dali und Lijiang. Wunderschöne alte Städte mit buddhistischen und daoistischen Tempelanlagen. Ebenso faszinierend ist der Steinwald von Shillin. Hier findet jedes Jahr eines der farbenträchtigsten und abwechslungsreichsten Feste in China statt, das Fackelfest.

Die Provinz Guizhou, ebenfalls im Südwesten des Landes, ist etwa halb so groß wie Deutschland. Geprägt wird diese Provinz bis heute  von den zahlreichen Nationalen Minderheiten, die hier in kleinen Dörfern leben. Zum Beispiel von den Dong, die noch immer ihre Häuser aus Holz bauen. Das Wahrzeichen eines jeden Dorfes ist ein Trommelturm mit einer Wind-und Regenbrücke. Seit wann die Dong diese Trommeltürme bauen ist unbekannt. Sicher ist, dass früher Nachrichten mit einer Trommel von diesen Türmen in andere Dörfer verschickt wurden.

Der Huangguoshu-Wasserfall ist eines der Naturschauspiele in dieser Provinz. Er gehört zur größten Berg-und Flusslandschaft Chinas. Fast 80 Meter fallen die Wassermassen in die Tiefe. In China genießt er den Ruf eines Weltwunders.

China wie aus dem Bilderbuch erlebt Peter Weinert in einem kleinen Dorf der Miao. Hier wohnt ein kleiner Volksstamm, der sich Langhorn Miao nennt. An einem Kamm aus Ahorn befestigen die Frauen und Mädchen künstliche Haare aus Schafwolle. Dieser grandiose Kopfschmuck wiegt mehrere Kilo.

Die Filmreise endet in der kleinen Provinz Anhui im Südosten des Landes. Hier steht der Berg Huang Shan. In China ein Nationalsymbol, gleichauf mit der Großen Mauer und dem Fluss Jangtse.

Jeder Chinese will wenigstens einmal in seinem Leben auf diesen Berg, der eigentlich ein Gebirge mit 72 Gipfeln ist und eine Ausdehnung von 154 Quadratkilometern hat. Für die Einheimischen ist der Hung Shan „Der Berg der Berge“. Sie bewundern und verehren die Felsformationen aus Granitgestein, die uralten knorrigen Kiefern und das Wolkenmeer, aus dem die Bergspitzen aufragen.

Die Sonnenauf-und Untergänge und die ziehenden Nebelschwaden sorgen für die mystischen Stimmungen am Huang Shan, die seit vielen Jahrhunderten die Fantasien der Besucher, Kaligrafen, Maler und Poeten beflügeln. Seit 1990 zählt die Huang Shan Region zum Weltnatur-und Kulturerbe der UNESCO.

 

Dauer des Vortrages:  Zwei mal eine Stunde mit Pause



« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
News
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Agentur

Für weitere Informationen und Buchungsanfragen wenden Sie sich bitte an:

 

Elke Basche

Eppsteiner Str. 16 a
65779 Kelkheim

Telefon: +49 172 660 93 41
E-Mail: elke.basche@peterweinert.com